web 2.0

Protokolle / Aktuell


„Tag der offenen Tür 2018“

Der Schulstandort  Wutha-Farnroda, Am Rotberg 33 besteht in diesem Jahr  30 Jahre. Aus diesem Grund werden im Jahr 2018 alle Aktivitäten des Fördervereins der Regelschule unter dieses Motto gestellt.


Auch zum „Tag der offenen Tür“ war dies so.

Ein Höhepunkt war die Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 3000 Euro durch die Volks- und Raiffeisenbank Eisenach-Ronshausen eG.

Die Übergabe erfolgte durch die Vorstandvorsitzende Frau Schneider.

Mit dem Geld können einige Vorhaben zum Standortjubiläum finanziert werden. Die Direktorin Frau Heilwagen und  der Vorsitzende des Fördervereins Herr Kranz bedankten sich im Namen der Schüler und Schülerinnen.



Förderverein der Regelschule Wutha-Farnroda e.V.

Protokoll

6. Mitgliederversammlung

Am 19.November 2015

Ort: Regelschule, Am Rotberg 33,    Wutha-Farnroda

Uhrzeit: 19 Uhr

Anwesenheit:     11 Mitglieder,  siehe Anwesenheitsliste


TOP 1:  Begrüßung

Die Anwesenden wurden durch den Vereinsvorsitzenden Herrn Kranz begrüßt.

Es wurde die satzungsgemäße Einladung  durch den Vorsitzenden festgestellt.

Die Tagesordnung wurde bestätigt.


TOP 2: Bericht des Vorstandes

Der Vorsitzende Herr Kranz gab im Namen des Vorstandes folgenden Bericht zur Arbeit des Vereins und Vorstandes für den Zeitraum November 2014 bis November 2015 ab.


Seit der Vereinsgründung am  22.10.2009 kann der Verein auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Zurzeit hat der Verein 28 Mitglieder.

Die letzte Mitgliederversammlung fand am 26.11.2014 statt.

Seit dem wurden 5 Vorstandssitzungen durchgeführt. Die Protokolle liegen vor.


Für das Jahr 2014 wurden u.a. Anträge auf Fördermittel an die Gemeinde, die Wartburgsparkasse, Petkus Technologie GmbH und die Volks- und Raiffeisenbank Eisenach gestellt.


Eine  Tradition sind  die Auszeichnungen durch den Förderverein zur Zeugnisübergabe am 03.07.2015, so wurden in diesem Jahr Benjamin Senf aus der Klasse 9H und Doreen Herrmann aus der Klasse 10 für die besten Abschlüsse und Jasmin Reinhardt mit Urkunden und Geldprämien ausgezeichnet.

Am letzten Schultag, dem  10. Juli 2015, wurden fünf  Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 9 für sehr gute schulische Leistungen  und 10  Schüler und Schülerinnen für Engagement außerhalb des Unterrichts durch den Verein ausgezeichnet. Für besondere Leistungen im Engagement beim Erlernen der deutschen Sprache  wurden 2 Schüler der Klassen6 und 8  (Ali Hosseini und Egzon Hafizi)  mit Geldprämien ausgezeichnet.

Zum Tag der offenen Tür  am  06.06.2015 war der Förderverein mit einem eigenen Stand präsent.

Durch den Verein wurden Pressemitteilungen zu den wichtigsten Terminen und Aktivitäten herausgegeben:  -z. B.  zur Zeugnisübergabe und zum Schuljahresabschluss, Mitgliederversammlung.

Entsprechend den Vorstandsbeschlüssen erfolgte die finanzielle Unterstützung von Vorhaben der Schulklassen mit Bildungscharakter nach Antrag und weitere schulischen Vorhaben.

Dies waren:

-Unterstützung des Vorhabens „Deutsch als Zweitsprache (DAZ)“ mit 400 Euro für Unterrichtsmaterial für Kinder aus Flüchtlings- und Asylantenfamilien

-Finanzierung  von ca. 100 mehrsprachigen Broschüren der Regelschule aus dem Projekt „Vielfalt tut gut“ mit ca. 500 Euro

-finanzieller Zuschuss in Höhe von ca. 100 Euro für die Begleitung einer US-amerikanischen Schülergruppe in Wutha-Farnroda und Eisenach am 25.06.2015

- finanzielle Unterstützung der Veranstaltung „Suchtmobil“ im Rahmen der Präventionsberatung mit 150 Euro im September 2015

- Antrag an „Lokale Partnerschaft für Demokratie“ (Eisenach und Wutha-Farnroda) für einen finanziellen Zuschuss für „Willkommenspakete“  (40 Pakete =  400 Euro)  (30.09.2015)

- Unterstützung der Klassenfahrt der 8a und 8b ins Erlebnisbergwerk Merkers mit 5 Euro je  teilnehmenden  Schüler im Juni 2015

- Schüleraustausch (Jugendfreizeit) mit Gjmnazjum Kamienica und Regelschule Wutha-Farnroda vom 02. bis 07. November 2014 Kreislau  in Polen im Oktober 2015 mit 640 Euro (Zuwendung durch Gemeinde auf Antragstellung)

-       Internetauftritt der Regelschule und Förderverein

und aktuell halten des Teils des Fördervereins auf der Web-Seite der Schule


Erstmalige Durchführung eines Schulwandertages

Der erste Schulwandertag am 06.06. fand leider nur wenig Zuspruch, so dass Frau Heilwagen, Frau Lohmann, Herr Kranz und 2 Schüler der 7. Klasse alleine die Wanderung aufnahmen. Es ging von der Schule zum Weinberg, dann Richtung Kahlenberg bis zur Gasstätte „Zapfengrund“  mit der Wirtin Frau Schnorr warf eine Bewirtung abgesprochen.

Die Tour ging dann nach Schönau und von dort Richtung Gewerbegebiet Wutha am Bahndamm entlang.  Nach dreieinhalb Stunden war man wieder an der Regelschule angekommen.

Es war nicht der gewünschte Beteiligungserfolg, doch sollte man mit ein paar neuen Überlegungen einen weiteren Wandertag in 2016 planen.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Sponsoren und Geldgebern und nannte besonders:

-       Gemeinde Wutha-Farnroda

-     Firma Petkus Technologie GmbH

-     Volksbank und Raiffeisenbak Eisenach

-     Wartburg-Sparkasse


Natürlich gibt es noch vieles zu tun….

Kulturellen Aktivitäten in der Regelschule erweitern

Baulicher Zustand, vor allem im Außengelände

Bessere Verknüpfung von Schule und gemeindlichemUmfeld

(   Betriebe, Ortsgeschichte und aktuelle Vorhaben in der Gemeinde

-       Besuch einer Gemeinderatssitzung durch Klassen oder  Schüler

-       Aufbau von gemeinsamen Traditionen von Schülern, Eltern und Lehrern,

z.B. einen Wandertag der Regelschule in der Umgebung der Gemeinde.

Der Vorsitzende, Herr Kranz  bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für ihre gute und aktive Arbeit und bei der Schulleitung und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.


TOP 3. Bericht der Kassiererin (wurde auf Grund der Verspätung des Vorsitzenden vorgezogen und im Einverständnis aller Anwesenden als TOP 1 abgehandelt.)


Die Kassiererin Frau Büchner erläuterte in ihrem Kassenbericht die finanzielle Entwicklung des Vereins.

Das Jahr 2014 konnte positiv abgeschlossen werden.

-       der Bank-Endbestand Sparkasse WAK betrug zum 31.12.2014  2.714,29 EUR

-       der Bank-Endbestand Raiffeisen Bank betrug zum 31.12.2014  3.500,00 EUR

-       in der Kasse befanden sich zum 31.12.2014  205,17 EUR


Damit ergab sich zum 31.Dezember 2014 ein Geldbestand gesamt von 6.419,46 Euro.


-        2015 beträgt der Kontostand der Sparkasse WAK zum 19.11.2015   3.378,70 EUR

-       2015  beträgt der  Kontostand der Raiffeisen Bank zum 19.11.2015  3.500,00 EUR

-       In der Kasse befanden sich zum 19.11.2015  55,47 EUR

Der gesamt Geldbestand des Vereins beträgt zum 19.November 2015     6.934,17 Euro.

Für das Schuljahr 2014/2015 konnten wir ebenfalls einen positiven Abschluss verbuchen.

Unsere wichtigsten Sponsoren im zurück liegenden Jahr waren:

-       Deckel MAHO Seebach GmbH

-       Herbacin cosmetic GmbH

-     Volks-/Raiffeisenbank EA

-      Unterstützung durch die Gemeinde Wutha-Farnroda


Frau Büchner bat Herrn Neuendorf den Bericht der Kassenprüfer zu verlesen.

Herr Neuendorf trug vor:

—————————————————————————————————————–

Bericht der Kassenprüfung

des „Förderverein der Regelschule Wutha-Farnroda e.V.“


Datum der Prüfung: 27.04.2015                                Zeit:  8:30 Uhr – 9:30 Uhr

Ort der Prüfung: in der Regelschule Wutha-Farnroda

Kassenprüfer:  Matthias Neuendorf              Stellvertretende Kassenprüferin: Ines Göllner

Die Prüfung für das Geschäftsjahr 2011/2012; 2012/2013; 2013/2014 erfolgte

am 27.April 2015.

Die Zur Rechnungslegung notwendigen Unterlagen wurden durch den Kassenwart,

Frau Büchner aufbereitet und vorgelegt.

Die erforderlichen Nachweise wurden erstellt und lagen zur Einsichtnahme vor.

Die vorgelegten Nachweise wurden durch entsprechende Rechnungen, Bankauszüge und Kassenbelege unterlegt. Die Kontrolle erfolgte stichprobenartig und ergab keine Beanstandungen.

Wir bescheinigen dem Kassenwart eine ordnungsgemäße Kontoführung und Rechnungslegung.

Für die geleistete Arbeit sprechen wir, auch im Namen der Mitgliederversammlung, unseren Dank aus.

Wutha-Farnroda, den 27.04.2015

Prüfungskommission


Der vorstehende Prüfungsbericht liegt dem Vorstand vor und kann eingesehen werden.


TOP 4. Diskussion zu den Berichten


Unter Punkt 3 der Tagesordnung wurden durch die Gäste schon umfangreich zum Bericht des Vorsitzenden diskutiert.


TOP 5. Entlastung des Vorstandes

Beschluss MV 01/2014:

Die Mitgliederversammlung beschloss die einstimmige Entlastung des Vorstandes.


TOP 6. Vorstandswahlen


In der letzten Vorstandssitzung am 23.09. erklärten sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder bereit im Rahmen ihrer bisherigen Funktionen im Vorstand auch künftig weiter arbeiten zu wollen und zur Vorstandswahl zu kandidieren.

Es gab keine weiteren Vorschläge.


Für den Vorstand es gab damit folgende Vorschläge:

-       Susanne Büchner

-       Heike Heilwagen

-       Sandra Kollath

-       Antje Neidhold

-       Ernst Kranz


Die Wahl wurde im Block, offen, durch Abgabe des Handzeichens durchgeführt.


Beschluss MV 02/2015

Die Vorgeschlagenen wurden einstimmig durch die Anwesenden gewählt.

Die Gewählten nahmen die Wahl an.

Entsprechen Satzung §8 ist der/die Elternsprecherin immer Mitglied des Vorstandes,

damit ist Frau Anja Wagner-Strube  ab sofort ebenfalls ordentliches Mitglied des Vorstandes.



TOP 7. Entscheidung über eingereichte Anträge

Es gab keinen Antrag zur Mitgliederversammlung.


TOP 8. Sonstiges


Der Tagesordnungspunkt wurde zur allgemeinen Diskussion genutzt.

Zur Diskussion sprachen Frau Heilwagen, Herr Neuendorf, Frau Wagner-Strube.

Der Vereinsvorsitzen Herrn Kranz  bedankte sich für das Kommen und die  Diskussion zur Veranstaltung.

Er wünschte weiterhin eine gute Zusammenarbeit Vereinsarbeit und einen Verein mit engagierten Mitgliedern.

Ernst Kranz                                                                 Wutha-Farnroda,  10. Dezember 2015

Vorsitzender








Protokoll

der Vorstandssitzung des Fördervereins der Regelschule Wutha-Farnroda

vom  24.05.2015                         um:    19.00 Uhr

Ort:        Gaststätte Krug

Anwesenheit:

H. Heilwagen, E. Kranz, Sandra Kollath und  S. Büchner

TOP 1: Begrüßung und Formalitäten

Der Vereinsvorsitzende Herr Kranz begrüßte die anwesenden Vorstandmitglieder und stellte die Form und fristgemäße Einladung fest. Die Beschlussfähigkeit war mit 4 anwesenden Vorstandsmitgliedern gegeben.

Zur Tagesordnung gab es keine Einwände.

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom 15.04.2015 wurde in der vorliegenden Form bestätigt.




TOP 2: Schuljahresabschluss 2014/15

Der Vorsitzende Herr Kranz bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern Frau Heilwagen, Frau Kollath und Frau Büchner für die Teilnahme an der Urnenbeisetzung für den langjährigen Schulleiter Herrn Koch am 19.06. in Treffurt.  Herr Kranz war durch eine Krankheit kurzfristig verhindert.


Der erste Schulwandertag am 06.06. fand leider nur wenig Zuspruch, so dass Frau Heilwagen, Frau Lohmann, Herr Kranz und 2 Schüler der .. Klasse alleine die Wanderung aufnahmen. Es ging von der Schule zum Weinberg, dann Richtung Kahlenberg bis zur Gasstätte „Zapfengrund“  mit der Wirtin Frau Schnorr warf eine Bewirtung abgesprochen.

Die Tour ging dann nach Schönau und von dort Richtung Gewerbegebiet Wutha am Bahndamm entlang.  Nach dreieinhalb Stunden war man wieder an der Regelschule angekommen.

Es war nicht der gewünschte Beteiligungserfolg, doch sollte man mit ein paar neuen Überlegungen einen weiteren Wandertag in 2016 planen.




Der Förderverein wird die Zeugnisübergabe am 03.07. und den letzten Schultag am 10.07. in gewohnter Weise mit Auszeichnungen und Preisen für die besten Schüler und Schülerinnen unterstützen. Darüber waren sich alle anwesenden Vorstandmitglieder einig.

Beschluss-VS03-2015

Der Vorstand beschließt die Finanzierung von bis zu 100 mehrsprachigen Broschüren der Regelschule aus dem Projekt „Vielfalt tut gut“ mit ca. 500 Euro.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.



Beschluss-VS04-2015

Der Vorstand beschließt einen finanziellen  Zuschuss in Höhe von ca. 100 Euro für die Begleitung des Besuchs einer US-amerikanischen Schülergruppe in Wutha-Farnroda und Eisenach am 25.06.


Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.

TOP 5: Sonstiges

Die nächste Vorstandsitzung ist am 23.09.2015 um 17 Uhr in der Regelschule.






Ernst Kranz                                                                             Wutha-Farnroda, 08.07.2015

Vorsitzender  


Protokoll

5. Mitgliederversammlung

Am: 26. November 2014

Ort: Regelschule, Am Rotberg 33,    Wutha-Farnroda

Uhrzeit: 19 Uhr

Anwesenheit:     10 Mitglieder,  siehe Anwesenheitsliste

TOP 1:  Begrüßung

Die Anwesenden wurden durch den Vereinsvorsitzenden Herrn Kranz begrüßt.Es wurde die satzungsgemäße Einladung  durch den Vorsitzenden festgestellt.Die Tagesordnung wurde bestätigt.

TOP 2: Bericht des Vorstandes

Der Vorsitzende Herr Kranz gab im Namen des Vorstandes folgenden Bericht zur Arbeit des Vereins und Vorstandes für den Zeitraum  Oktober 2013 bis November 2014 ab.

Seit der Vereinsgründung am  22.10.2009 kann der Verein auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Zurzeit hat der Verein 39 Mitglieder.

Die letzte Mitgliederversammlung fand am 09.10.2013 statt.

Seit dem wurden 5 Vorstandssitzungen durchgeführt. Die Protokolle liegen vor.

Für das Jahr 2013 wurden Anträge auf Fördermittel an die Gemeinde, die Wartburgsparkasse und die Volks- und Raiffeisenbank Eisenach gestellt.

Der Verein engagierte sich mit Aktivitäten zu verschiedenen Anlässen.

Am 21. November besuchten 25 Schüler der Regelschule (vor allem Klasse 10) auf Initiative von Ernst Kranz mit dem Kommunalen Bildungswerk Thüringen (kbwt) den Thüringer Landtag.

Eine  Tradition sind  die Auszeichnungen durch den Förderverein zur Zeugnisübergabe am 17.07.2014, so wurden in diesem Jahr Philip Raber aus der Klasse 9H und Laura Förster aus der Klasse 10 für die besten Abschlüsse mit Urkunden und Geldsprämien ausgezeichnet.

Am letzten Schultag, dem  18. Juli 2014, wurden acht Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 9 für sehr gute schulische Leistungen  und vier Schüler und Schülerinnen für Engagement außerhalb des Unterrichts durch den Verein ausgezeichnet. Für besondere Leistungen wurden 2 Schüler der Klasse 10 (Anna Förster und Jan Philip Gerstung mit je 20 Euro Geldprämie ausgezeichnet.

Der Vorsitzende des Fördervereins der Regelschule Ernst Kranz dankte der stellvertretenden  Schulleiterin Frau Heike Heilwagen für ihren Einsatz im Rahmen der Vertretung des Direktors Herrn Koch und ihre gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein mit einem Blumenstrauß und Gutschein.

Auch die Sekretärin der Schule Frau Ramona Rossbach erhielt als Dank für ihre Unterstützung der Arbeit des Fördervereins einen Blumenstrauß und Gutschein.

Zum Tag der offenen Tür  am  05.06.2014 war der Förderverein mit einem eigenen Stand präsent.

Durch den Verein wurden Pressemitteilungen zu den wichtigsten Terminen und Aktivitäten herausgegeben:  -z. B.  zur Zeugnisübergabe und zum Schuljahresabschluss, Mitgliederversammlung.

Entsprechend den Vorstandsbeschlüssen erfolgte die finanzielle Unterstützung von Vorhaben der Schulklassen mit Bildungscharakter nach Antrag.

Dies waren:

-Exkursion der Klasse 7b im November 2013 nach Eisenach Lutherhaus und Stadtführung

-Studienfahrt nach England im April 2014 -  38 Schüler Regelschule und 29 Schüler aus Kamienica

-Abschlussfahrt Klasse 10 nach Berlin im Juni 2014

- Schüleraustausch (Jugendfreizeit) mit Gjmnazjum Kamienica und Regelschule Wutha-Farnroda vom 02. bis 07. November 2014 im Schullandheim Gersheim (Saarland)

-Exkursion nach Eisenach Klasse 7 im November 2014 , Übernahme der Kosten für öffentliche Verkehrsmittel und Eintritt Bachhaus

Der Verein finanziert den  Internetauftritt der Regelschule. Der Verein ist auf der Web-Seite der Schule vertreten.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Sponsoren und Geldgebern und nannte besonders:

-         Gemeinde Wutha-Farnroda

-     Firma Petkus Technologie GmbH

-     Volksbank und Raiffeisenbak Eisenach

-     Wartburg-Sparkasse

Natürlich gibt es noch vieles zu tun….

Kulturellen Aktivitäten in der Regelschule erweitern

Baulicher Zustand, vor allem im Außengelände

Bessere Verknüpfung von Schule und gemeindlichemUmfeld

(   Betriebe, Ortsgeschichte und aktuelle Vorhaben in der Gemeinde

-         Besuch einer Gemeinderatssitzung durch Klassen oder  Schüler

-         Aufbau von gemeinsamen Traditionen von Schülern, Eltern und Lehrern,

z.B. einen Wandertag der Regelschule in der Umgebung der Gemeinde.

Der Vorsitzende, Herr Kranz  bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für ihre gute und aktive Arbeit und bei der Schulleitung und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.

TOP 3. Bericht der Kassiererin

Die Kassiererin Frau Büchner erläuterte in ihrem Kassenbericht die finanzielle Entwicklung des Vereins.

Das Jahr 2011/2012 konnten positiv abgeschlossen werden.

-         die Einnahmen auf dem Bankkonto betrugen 4.089,00 Euro und die Ausgaben 1.972,40 Euro

-         der Bank-Endbestand betrug somit zum 31.12.2012  3.933,96 Euro

-         in der Barkasse befanden sich zum 31.12.2012  201,93 Euro.

Damit ergab sich .zum 31.Dezember 2012 ein Geldbestand gesamt von 4.135,89 Euro.

-          2013 betrugen die Bankeinnahmen bisher 3.211,50 Euro und die Ausgaben 2.304,11 Euro

-         in die Barkasse haben wir bis heute(09.10.2013) einen Bestand von 105,07 Euro

-         damit beträgt der Kontostand bei der Wartburg-Sparkasse zum 09.10.2013 4.841,35 Euro

-         die Barkasse 105,07 Euro, zzgl. der zur JHVS eingezahlten  Mitgliedsbeiträge von 120,00 Euro gesamt von 225,07 Euro

Der gesamt Geldbestand des Vereins beträgt zum 09.Oktober 2013     5.066,42 Euro.

Für das Jahr 2012/2013 konnten wir ebenfalls einen positiven Abschluss verbuchen.

Unsere wichtigsten Sponsoren im zurück liegenden Jahr waren:

-         Thüringer Weidmüller GmbH

-         Petkus Technologie GmbH

-         Volks-/Raiffeisenbank EA

-         Unterstützung durch die Gemeinde Wutha-Farnroda

Am 24.09.2013 wurde durch Herrn Kranz und Frau Büchner ein weiteres Vereinskonto bei der Volk-u.Raiffeisenbank in Wutha-Farnroa eröffnet.

TOP 4. Diskussion zu den Berichten

Unter Punkt 3 der Tagesordnung wurden durch die Gäste schon umfangreich zum Bericht des Vorsitzenden diskutiert.

Herr Bürgermeister Gieß sprach sich für eine Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Regelschule und  Gemeinde aus und unterstützte den Vorschlag des Vorsitzenden zur Durchführung eines gemeinsamen Wandertages der Schule. Auch für ihn ist die praktische  Erziehung  zur Demokratie eine wichtige Aufgabe.

Herr Neundorf beteiligte sich an der Diskussion.

Im Namen der Schulleitung bedankte sich Frau Heilwagen beim Vorsitzenden und Vorstand für die geleistete gute Arbeit des Fördervereins und  die gute Zusammenarbeit.

Sie schilderte die zum Teil schwierige Situation an der Schule, durch mehr Bedarfe im Rahmen der Inklusion und die gestiegene Zahl von Asylbewerber Kindern in den Klassen.

TOP 5. Entlastung des Vorstandes

Beschluss MV 01/2014:

Durch die Versammlung erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes beschlossen, dies steht jedoch unter dem Vorbehalt des Prüfungsergebnisses der noch zu erfolgenden Kassenprüfung für das Schuljahr 2013/14.

TOP 6. Vorstandswahlen

In der letzten Mitgliederversammlung wurden keine Kassenprüfer gewählt, deshalb musste die Wahl heute erfolgen und die Kassenprüfung für 2013/14 nachgeholt werden.Als Kassenprüfer wurden Frau Gölner und Herr Neundorf vorgeschlagen.

Beschluss MV 02/2014

Die Vorgeschlagenen wurden einstimmig durch die Versammlung gewählt.

Die Gewählten nahmen die Wahl an.

TOP 7. Entscheidung über eingereichte Anträge

Es gab keinen Antrag zur Mitgliederversammlung.

TOP 8. Sonstiges

Der Tagesordnungspunkt wurde zur allgemeinen Diskussion genutzt.

Der Vereinsvorsitzen Herrn Kranz  bedankte sich für das Kommen und die  Diskussion zur Veranstaltung. Er wünschte sich weiterhin eine gute Vereinsarbeit mit engagierten Mitgliedern.


Ernst Kranz                                                                  Wutha-Farnroda,  08.Dezember 2014

Vorsitzender









Vorstandssitzung  am 23. September 2014

TOP 3:   Arbeit des Vereins im Schuljahr  2013/14

Am 16. September nahm der Vorsitzende Ernst Kranz am Elternabend der 5. Klasse teil, um für den Förderverein und eine Mitgliedschaft zu werben.

Durch den Vorsitzenden wurde noch einmal vorgeschlagen einen Wandertag für Schüler und Eltern zu veranstalten. Dieser soll im Mai/Juni 2015 an einem Sonnabend stattfinden.

Bis dahin sind genauere Planungen durch die Mitglieder des Vorstandes mit der Schulleitung abzustimmen (Wanderziele, Umfang, Versorgung u.w.)


Dem Förderverein liegen zwei Anträge zur Förderung vor.

  1. Eine gemeinsame Jugendfreizeit mit dem Gymnzjum Kamienica in der Zeit vom 02. bis 07. November 2014 in Gernsheim (Saarland) zu fördern.

Durch den Förderverein ist ein Antrag zur Förderung an die Gemeinde Wutha-Farnroda   gestellt.  Es sind einmal 180 Euro auf der Grundlage $3 Abs.2 der gemeindlichen Richtlinie zur Förderung der Vereine (Jugendarbeit). Und weitere 150 Euro für die entstehenden weiteren Kosten zur Partnerschaftsveranstaltung.


Beschlus-VS02-2014

Der Förderverein stellt  für die der Förderung der Jugendfreizeit vom 02. bis 07.11.2014 330 Euro zur Verfügung, auch wenn die Förderung durch die Gemeinde niedriger erfolgt.

Der  Beschluss wurde ein stimmig gefasst.


  1. Förderung eines Wandertages der Klasse 7  nach Eisenach ins  Bachhaus, für 23 Schüler und 2 Begleitpersonen.


Beschluss-VS03-2014

Der  Förderverein übernimmt die Kosten für die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Eisenach und zurück, sowie die Kosten für den Eintritt im Bachhaus entsprechend Nachweis.

TOP 5: Sonstiges

Von der Schulleitung und Elternvertretung wurde vorgeschlagen   Bänke für den Schulhof zu kaufen. Es wird ein Angebot für 10 Bänke vom Baumstoffmarkt Wutha-Farnroda eingeholt.





Vorstandssitzung  am 25. November 2013


Am 21. November besuchten 25 Schüler der Regelschule (vor allem Klasse 10) auf Initiative von Ernst Kranz mit dem Kommunalen Bildungswerk Thüringen (kbwt) den Thüringer Landtag.

Um 9 Uhr begann es mit einer Einweisung in Geschichte und Gegenwart des Thüringer Landtags, ab 10 Uhr konnte man eine Stunde auf der Besuchertribüne an einer Plenartagung teilnehmen. Auf der Tagesordnung stand die Regierungserklärung der Ministerpräsidentin mit Aussprache. Gegen 11.30 Uhr wurde in der Landtagskantine das Mittagessen eingenommen. Ab 12.30 Uhr stand eine Diskussionsrunde mit Landtagsabgeordneten der SPD-Fraktion auf dem Programm, dabei konnten viele Schülerfragen beantwortet werden.

Die Kosten für die Busfahrt und das Mittagessen wurden vom kbwt übernommen.


Vom 2. bis 6. Juni 2014 plant die 10. Klasse ihre Abschlussfahrt nach Berlin.

Einen Besuch des Deutschen Bundestags, mit Führung und Besuch einer Bundestagssitzung werden von Ernst Kranz über die Bundestagsfraktion der SPD vorbereitet und organisiert.


Der Förderverein ist sich selbst etwas unschlüssig wegen der unklaren Auskünfte bezüglich der Gestaltung des schulischen Außengeländes, kann an dieser Stelle aber auch nur über den Vorsitzenden im Rahmen des Kreistages anfragen.



Beschluss-VS 01-2013


Der Vorstand beschließt einstimmig die Exkursion der Klasse 7b in der Stadt Eisenach (Lutherhaus/Stadtführung) mit 5 Euro pro Schüler zu fördern.




Protokoll

4. Mitgliederversammlung

Am: 09. Oktober 2013

Ort: Regelschule, Am Rotberg 33,    Wutha-Farnroda

Uhrzeit: 19 Uhr

Anwesenheit:     9 Mitglieder,  siehe Anwesenheitsliste


TOP 1:  Begrüßung

Die Anwesenden wurden durch den Vereinsvorsitzenden Herrn Kranz egrüßt.

Es wurde die satzungsgemäße Einladung  durch den Vorsitzenden festgestellt.

Die Tagesordnung wurde bestätigt.


TOP 2: Bericht des Vorstandes

Der Vorsitzende Herr Kranz gab im Namen des Vorstandes folgenden Bericht zur Arbeit des Vereins und Vorstandes für den Zeitraum September 2012 bis Oktober 2013 ab.

Seit der Vereinsgründung am  22.10.2009 kann der Verein auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Zurzeit hat der Verein 36 Mitglieder.

Die letzte Mitgliederversammlung fand am 17.10.2012 statt.

Seit dem wurden 5 Vorstandssitzungen durchgeführt. Die Protokolle liegen vor.

Für das Jahr 2013 wurden Anträge auf Fördermittel an die Gemeinde, die Wartburgsparkasse und die Volks- und Raiffeisenbank Eisenach gestellt.

Der Verein engagierte sich mit Aktivitäten zu verschiedenen Anlässen.

Teilnahme von Vorstandsmitgliedern an der gemeinsamen Schülerzeit mit Schülern des Gjmnazjum Kamenica in Weimar im Herbst 2012 und im Juni 2013 in Kamienica.

Eine  Tradition sind schon die Auszeichnungen durch den Förderverein zur Zeugnisübergabe und zum Schuljahresabschluss, so wurden in diesem Jahr Louisa Lang aus der Klasse 9H und Andreas Kollath aus der Klasse 10 für die besten Abschlüsse mit Urkunden und Geldsprämien ausgezeichnet.

Am letzten Schultag, dem  12. Juni 2013, wurden sieben Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 9 für sehr gute schulische Leistungen  und neun Schüler und Schülerinnen für Engagement außerhalb des Unterrichts durch den Verein ausgezeichnet.

Für seinen Einsatz und Unterstützung wärmend seiner Praktikumszeit  an der Schule und darüber hinaus zu weiteren Terminen wurde Herr Olschewski mit einem Theatergutschein  gewürdigt.

Zum Tag der offenen Tür  am  25.05.2013 war der Förderverein mit einem eigenen Stand präsent, wie ebenfalls zum Kreisfamilientag am 31.August in der Grundschule in Wutha-Farnroda.

Durch den Verein wurden Pressemitteilungen zu den wichtigsten Terminen und Aktivitäten herausgegeben:  -z. B.  zur Zeugnisübergabe und zum Schuljahresabschluss.

Entsprechend den Vorstandsbeschlüssen erfolgte die finanzielle Unterstützung von Vorhaben der Schulklassen mit Bildungscharakter nach Antrag.

Dies waren:    -Fahrten der Klassen 6a nach Finsterbergen

-Klasse 9 Exkursion nach Buchenwald April. 2013

-Schüleraustausch mit dem Gimnazjum Kamienica 1912 und 2013

Der Verein finanziert den  Internetauftritt der Regelschule. Der Verein ist auf der Web-Seite der Schule vertreten.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Sponsoren und Geldgebern und nannte besonders:

-      Gemeinde Wutha-Farnroda

-     Firma Petkus Technologie GmbH

-     Volksbank und Raiffeisenbak Eisenach

-     Wartburg-Sparkasse

-     Waidmüller GmbH

Natürlich gibt es noch vieles zu tun….

Kulturellen Aktivitäten in der Regelschule erweitern

Baulicher Zustand , vor allem im Außengelände

Bessere Verknüpfung von Schule und gemeindlichemUmfeld

(   Betriebe, Ortsgeschichte und aktuelle Vorhaben in der Gemeinde

-         Besuch einer Gemeinderatssitzung durch Klassen oder  Schüler

Der Vorsitzende, Herr Kranz  bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für ihre gute und aktive Arbeit und bei der Schulleitung  und Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.


TOP 3. Bericht der Kassiererin

Die Kassiererin Frau Büchner erläuterte in ihrem Kassenbericht die finanzielle Entwicklung des Vereins.

Das Jahr 2011/2012 konnten positiv abgeschlossen werden.

-         die Einnahmen auf dem Bankkonto betrugen 4.089,00 Euro und die Ausgaben 1.972,40 Euro

-         der Bank-Endbestand betrug somit zum 31.12.2012  3.933,96 Euro

-         in der Barkasse befanden sich zum 31.12.2012  201,93 Euro.

Damit ergab sich .zum 31.Dezember 2012 ein Geldbestand gesamt von 4.135,89 Euro.

-          2013 betrugen die Bankeinnahmen bisher 3.211,50 Euro und die Ausgaben 2.304,11 Euro

-         in die Barkasse haben wir bis heute(09.10.2013) einen Bestand von 105,07 Euro

-         damit beträgt der Kontostand bei der Wartburg-Sparkasse zum 09.10.2013 4.841,35 Euro

-         die Barkasse 105,07 Euro, zzgl. der zur JHVS eingezahlten  Mitgliedsbeiträge von 120,00 Euro gesamt von 225,07 Euro


Der gesamte Geldbestand des Vereins beträgt zum 09.Oktober 2013     5.066,42 Euro.

Für das Jahr 2012/2013 konnten wir ebenfalls einen positiven Abschluss verbuchen.

Unsere wichtigsten Sponsoren im zurück liegenden Jahr waren:

-         Thüringer Weidmüller GmbH

-         Petkus Technologie GmbH

-         Volks-/Raiffeisenbank EA

-         Unterstützung durch die Gemeinde Wutha-Farnroda

Am 24.09.2013 wurde durch Herrn Kranz und Frau Büchner ein weiteres Vereinskonto bei der Volk-u.Raiffeisenbank in Wutha-Farnroa eröffnet.


TOP 4. Diskussion zu den Berichten

Im Namen der Schulleitung bedankte sich Frau Heilwagen beim Vorsitzenden und Vorstand für die geleistete gute Arbeit des Fördervereins und  die gute Zusammenarbeit.


TOP 5. Entlastung des Vorstandes

Beschluss MV 01/2013:

Durch die Versammlung erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.


TOP 6. Wahl eines Vorstandsmitgliedes

Frau Ines Göllner und Frau Sabine Jakob-Otto wurden durch die Versammlung einstimmig für die Wahlkommission gewählt.

In der letzten Vorstandssitzung am 30. September erklärten sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder bereit im Rahmen ihrer bisherigen Funktion im Vorstand auch weiter zu arbeiten.

Es gab keine weiteren Vorschläge.

Für  den Vorstand gab es folgende Vorschläge:

-         Susanne Büchner

-         Heike Heilwagen

-         Gabi Lohmann

-         Sandra Kollath

-         Antje Neidhold

-         Ernst Kranz

Die Wahl wurde im Block, offen, durch Abgabe des Handzeichens durchgeführt.


Beschluss MV 02/2013

Die Vorgeschlagenen wurden einstimmig durch die Versammlung gewählt.

Die Gewählten nahmen die Wahl an.


TOP 7. Entscheidung über eingereichte Anträge

Es gab keinen Antrag zur Mitgliederversammlung.


TOP 8. Sonstiges

Der Tagesordnungspunkt wurde zur allgemeinen Diskussion genutzt.

Als ein Hauptproblem wurde durch Herrn Kranz  die sehr geringen Aktivitäten des Landratsamtes zur Verbesserung der Bedingen in und außerhelb des Schulgebäudes  und die damit verbundenen Anfragen an den Landrat im Kreistag vom September und Oktober 2013 (Siehe Protokolle der Vorstandsitzungen vom 30.09. und 12.06.2013) benannt.

Damit wird auch direkt die Arbeit des Fördervereins behindert, weil es so nicht möglich ist, die Ausstattung in und außerhalb der Schule effektiv und wirksam zu verbessern.

Durch den Vorsitzenden  Herrn Kranz wurde vorgeschlagen mit dem Förderverein der Grundschule Kontakt aufzunehmen und so auch gemeinsame Interessen zu koordinieren und zu unterstützen. Der Vorschlag fand Zustimmung.

Der Vereinsvorsitzen Herrn Kranz  bedankte sich für das Kommen und die  Diskussion zur Veranstaltung. Er wünschte sich weiterhin eine gute Vereinsarbeit mit engagierten Mitgliedern.


Ernst Kranz                                                                            Wutha-Farnroda,  14.Oktober 2013

Vorsitzender



Vorstandssitzung  am 12. Juni 2013


Der Vorstand bespricht die am Schuljahresabschluss 2012/13 Auszeichnungen durch den Fördereverein. ( Siehe Pressemitteilung ).

Frau Heilwagen berichtete vom Schüleraustausch mit der Partner Schule Gjmnazjum Kamienica vom 01. bis 08.06.2013 in Polen.

Vorstandssitzung  am 24.  April 2013

Der Vorstzand besprach die Teilnahme am Tag der offenen Tür.

Der Vorsitzende Herr Kranz fordert zum wiederholten Mal ein Gesamtkonzept für den Schulhof vor dessen notwendige Instandsetzung.

Der Förderverein beschloss die Klassenfahrt der Klasse 9 zum KZ Buchenwald mit 5 Euro pro Schüler zu bezuschussen.


Vorstandssitzung  am 06. März 2013

Vom Vorstand sind für 2013 durch den Verein zu stellenden Förderanträge besprochen worden.

Schwerpunkte sind die Wartburgsparkasse, die Volks- und Raioffeisenbank Eisenach und die Gemeinde.

Es wurde weiterhin über die Teilnahme am Tag der offenen Tür in der Schule am 25.05.2013 gesprochen.


Vorstandssitzung  am 05. Dezember 2012

Frau Heilwagen gab einen Bericht zur gemeinsamen Schülerzeit mit dem Gjmnazijum Kamienica (Partnergemeinde – Polen) im November 2012 in Weimar.

Von der Volksbank- und Raiffeissenbank Eisenach eG wird der Förderverein am 20.12.2012 eine Gelsspende in Höhe von 1000 Euro erhalten.

Der Förderverein stimmte dem Antag zu, die Klasssenfahrt der 6a in 2013 mit 5 Euro pro teilnehmenden Schüler zu unterstützen.





Protokoll

3. Mitgliederversammlung

Am: 17. Oktober 2012

Ort: Regelschule, Am Rotberg 33,    Wutha-Farnroda

Uhrzeit: 19 Uhr

Anwesenheit:     15 Mitglieder,  siehe Anwesenheitsliste

TOP 1:  Begrüßung

Die Anwesenden wurden durch den Vereinsvorsitzenden Herrn Kranz begrüßt.

Besonders begrüßte er, den Bürgermeister Herrn  Gieß, den Direktor Herrn Koch und Herrn Thien von der Herbacin GmbH.

Entschuldigt hatte sich der Geschäftsführer der Thüringischen Waidmüller GmbH, Herr Halbey.


Es wurde die satzungsgemäße Einladung  durch den Vorsitzenden festgestellt.

Die Tagesordnung wurde bestätigt.


TOP 2: Bericht des Vorstandes

Der Vorsitzende Herr Kranz gab im Namen des Vorstandes folgenden Bericht zur Arbeit des Vereins und Vorstandes für den Zeitraum Mai 2011 bis Oktober 2012 ab.

Seit der Vereinsgründung am  22.10.2009 kann der Verein auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Zurzeit hat der Verein 36 Mitglieder.

Die letzte Mitgliederversammlung fand am 12.05.2011 statt.

Seit dem wurden 7 Vorstandssitzungen durchgeführt. Die Protokolle liegen vor.

Der Verein engagierte sich mit Aktivitäten zu verschiedenen Anlässen.

So z.B. wurden bei der  Zeugnisausgabe 6. Juni 2011 vom Förderverein die Schüler und Schülerinnen der Klassen 9H (Pascal Hartmann) und 10 (Michael Bohland)  mit den besten  Abschlüssen mit Urkunden und Geldsprämien ausgezeichnet.

Am letzten Schultag, dem  8. Juni 2011 wurden acht Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 9 für sehr gute schulische Leistungen  und 20 Schüler und Schülerinnen für Engagement außerhalb des Unterrichts durch den Verein ausgezeichnet.

Nun schon als kleine Tradition wurden zum Schuljahresende 2011/2012 am 13.Juli 2012 die besten Abschlüsse der Klassen 9H (Philipp Heimel) und 10 (Robin David Börner) ausgezeichnet und auch der Auszeichnung der Schüler und Schülerinnen zum letzten Schultag am 20.Juli 2012 hat diesen Status schon erreicht. Es wurden 17 Schüler und Schülerinnen für sehr gute schulische Leitungen bzw. ihr Engagement für die Klasse und Schule ausgezeichnet.

Den  Tag der offenen Tür  und Berufemarkt am  24.09.2011 organisierte der Verein erstmalig gemeinsam mit dem Gewerbeverein und der Schulleitung.

Der Vorsitzende Herr Kranz sprach zur Eröffnung des Berufemarktes. Der Förderverein war mit einem eigenen Stand präsent.

Durch den Verein wurde ein Antrag an die Wartburg- Sparkasse zur  Förderung im Rahmen des PS-Los-Ertrages mit erfolg gestellt ein ähnlicher Antrag wurde an die Volks- und Raiffeisen Bank gestellt.

Vier Anträge an die Gemeinde zur Vereisförderung entsprechend Satzung der Gemeinde wurden ebenfalls gestellt.

Durch den Verein wurden Pressemitteilungen zu den wichtigsten Terminen und Aktivitäten herausgegeben:  -z. B.  zur Zeugnisübergabe und zum Schuljahresabschluss.

Entsprechend den Vorstandsbeschlüssen erfolgte die finanzielle Unterstützung von Vorhaben der Schulklassen mit Bildungscharakter nach Antrag.

Dies waren:    -Fahrten der Klassen 6a, und 7 im Mai 2010 zur Synagoge in Erfurt (120 €)

-Klasse 10 Exkursion nach Buchenwald Sept. 2010  (40 €)

-Englandfahrt April 2011  ca. 50 €

Der Verein finanziert den  Internetauftritt der Regelschule. Der Verein ist auf der Web-Seite der Schule vertreten.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Sponsoren und Geldgebern und nannte besonders:

-          Gemeinde Wutha-Farnroda

-     Firma Petkus Technologie GmbH

-     Gärtnerei Richter

-     Wartburg-Sparkasse

-     Waldhof  Schnorr  Kahlenberg

Durch den Vorsitzenden wurden die wichtigsten Projekte, die eine finanzielle Unterstützung im Berichtszeitraum erhielten benannt:

Klassenfahrten mit Bildungscharakter – November 2011-Klasse 9 und 10 nach Buchenwald

- Englandfahrt der Klasse 7

Anschaffung von Lehrmaterial – Gasentwickler nach Kippler

- Vogelskelett

- Schaukasten für Schulrekorde im Sport

Natürlich gibt es noch vieles zu tun….

Kulturellen Aktivitäten in der Regelschule erweitern

Baulicher Zustand , vor allem des Schulhofes

Bessere Verknüpfung von Schule und gemeindlichemUmfeld

(   Betriebe, Ortsgeschichte und aktuelle Vorhaben in der Gemeinde

- Besuch einer Gemeinderatssitzung durch Klassen oder  Schüler


Aber wenn wir schon alles erreicht hätten wäre der Förderverein ja überflüssig.

Der Vorsitzende, Herr Kranz  bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für ihre gute und aktive Arbeit und bei der Schulleitung für die gute Zusammenarbeit.


TOP 3. Bericht der Kassiererin

Bericht der Kassiererin

Die Kassiererin Frau Büchner erläuterte in ihrem Kassenbericht die finanzielle Entwicklung des Vereins.

Das Jahr 2010/2011 konnten positiv abgeschlossen werden.

Die Einnahmen auf dem Bankkonto betrugen 5898,72 Euro und die Ausgaben 4865,12 Euro.

der Bankendbestand betrug damit zum 31.12.2011 1033,60 Euro.

In der Barkasse befanden sich 129,18 Euro.

Damit ergab sich .zum 31.Dezember 2011 ein Geldbestand von 1162,78 Euro.

Im 2012 betrugen die Bankeinnahmen bisher 3112,00 Euro und die Ausgaben 2328,24 Euro. Die Barkasse verzeichnet bisher im Jahr 2012 eine Geldbewegung von 119,25.

Damit beträgt der Kontostand bei der Wartburg-Sparkasse zum 08.10.2012 1817,36 Euro und die Barkasse 9,93 Euro, zzgl. der zur JHVS eingez. Mitgliedsbeiträge von 192,00 Euro.

Der gesamt Geldbestand des Vereins beträgt zum 08.Oktober 2012     2.019,29 Euro.

Eine Kassenprüfung wurde am 20.02.2012 von Frau Göllner u. Frau Lohmann durchgeführt.

Auf die wichtigsten Ein- und Ausgaben im Sinne des Vereins hat ist der Vorsitzen de Herr Kranz schon in seinem Bericht eingegangen.

Ich möchte an dieser Stelle jedoch noch einmal unsere wichtigsten Sponsoren nennen:

Dies waren im zurückliegenden Zeitraum 2010/2011/2012 die Petkus Technologie GmbH, die Wartburg-Sparkasse, die Thüringer Waidmüller GmbH, die AOK, die Gärtnerei Richter und Waldhof Schnorr.

In diesem Jahr wurde unsere RS Wutha-Farnroda mit einen Preisgeld von 1000 Euro zum Regionalsieger vom Deichmann-Förderpreis 2012 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch.

Allen Sponsoren meinen herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung des Vereins.


TOP 4. Diskussion zu den Berichten

In der Diskussion sprachen die der Schulleiter Herr Koch, der Bürgermeister und Frau Göllner zur Arbeit des Vereins und einigen noch zu lösenden Schwierigkeiten.


TOP 5. Entlastung des Vorstandes

Beschluss MV 01/2013:

Durch die Versammlung erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.


TOP 6. Wahl eines Vorstandsmitgliedes

Mit Schreiben vom 11.10.2012 legte Herr Bernd Keiderling seine Mitgliedschaft im Vorstand nieder (siehe Anlage).

Die Mitgliederrversammlung wählte deshalb ein neues Vorstandsmitglied für die restliche Amtszeit des Vorstandes.

Beschluss MV 02/2012:

Die Mitglieder Versammlung wählt Frau Gabi Lohmann in den Vereinsvorstand.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.

Die Gewählte nahm die Wahl an.


TOP 7. Entscheidung über eingereichte Anträge

Es gab keinen Antrag zur Mitgliederversammlung..


TOP 8. Baulicher Zustand der Schule

Der Tagesordnungspunkt wurde zur allgemeinen Diskussion genutzt.

Als ein Hauptproblem wurde durch Herrn Kranz und Herrn Koch der Zustand des Schulhofes angesprochen. Zugesagte Mittel des LRA für 2012 seien nicht sicher, betonte der Direktor Herr Koch. Herr Kranz und Herr Gieß sagten Unterstützung als Kreistagsmitglieder zu.

Durch den Vorsitzenden Herrn Kranz wurde die Ausgestaltung des Tages der Offenen Tür angesprochen (25.Mai 2013). Da dieser nicht mehr im Verbund mit dem Berufemarkt durch geführt werden soll, ist es erforderlich  entsprechende eigene Aktivitäten zur Ausgestaltung vorzubereiten.

Er schlug vor im Rahmen des Tages der Offenen Tür eine Podiumsdiskussion mit Schülersprechern und Vertretern des Kultusministeriums (Minister oder Staatssekretär) zu veranstalten.

Der Vorschlag wurde von Herrn Koch begrüßt

In der weiteren Diskussion sprachen noch Herr Neundorf und Herr Thien.


TOP 9. Sonstige

Der Vereinsvorsitzen Herrn Kranz  bedankte sich für das Kommen und die rege Diskussion zur Veranstaltung. Er wünschte sich weiterhin eine gute Vereinsarbeit mit engagierten Mitgliedern.


Ernst Kranz                                                                            Wutha-Farnroda,  30.Oktober 2012

Vorsitzender



Aus dem Protokoll der Vorstandssitzung vom 08. Oktober 2012

Schwerpunkt war die Vorbereitung der Mitgliederversammlung 2012.

Der Vorstand beschloss 1500 Euro für die Finanzierung des Schüleraustausches im November 2012 mit der Partnerschule Gjmnazijum Kamienica in Weimar bereitzustellen.

Aus dem Protokoll der Vorstandssitzung vom 30. Mai 2012

Frau Mauermann vertrat den Förderverein bei der Dankeschönveranstaltung zur Englandfahrt.

Der Vorstand fasste Beschlüsse zur Finanzierung der Auszeichnung von Schülern und Schülerinnen zu den Abschlussveranstaltungen zum Schuljahr 2011/12 in Höhe von 300 Euro und eine Bezuschussung des Wandertages der Klasse 5 in Höhe von 112 Euro.

Der Förderverein schafft Möglichkeiten, um die Beschaffung von Arbeitsmaterialien für Schüler und Schülerinnen zu verbessern.


Aus dem Protokoll der  Vorstandssitzung vom 19. April 2012

Der Vorsitzende informierte den Vorstand noch einmal (zeitnahe Information durch E-Mail an alle Vorstandmitglieder) das dem Antrag  auf Bezuschussung der Studienfahrt nach England per Umlaufbeschluss alle Vorstandsmitglieder zustimmten, dies betrifft auch die Erhöhung des Betrages von 3 Euro auf 5 Euro je Teilnehmer.

Frau Heilwagen gab bekannt, dass der Berufemarkt am 17. Juli 2012 stattfindet und künftig immer zusammen mit dem Gymnasium Ruhla und der Regelschule Seebach stattfinden soll. Dies ist ein Wunsch des Gewerbevereins Wutha-Farnroda.

Durch den Vorsitzenden wurde dies nicht begrüßt, weil damit unsere Schule eine attraktive Veranstaltung, die zusammen mit dem „Tag der offenen Tür“ bisher immer viel Resonanz bei Schülern und Eltern gefunden hat.

Da der „Tag der offenen Tür“ auch weiterhin stattfinden soll, muss man sich Gedanken machen wie man ihn künftig interessant und attraktiv für Schüler und Eltern gestalten kann.




Protokoll Vorstandssitzung vom 26. Januar 2012

Durch den Vorsitzenden Herrn Kranz wurde die Änderung der „Satzung über die Richtlinien zur Förderung der Vereine, Verbände und Jugendgemeinschaften der Gemeinde Wutha-Farnroda“ erläutert. Der Gemeinderat hat die Änderungen in seiner Sitzung am 15.12.2011 beschlossen.

Der Schwerpunkt der Vereinsförderung wird mehr in der Förderung der Jugendarbeit und der Maßnahmenförderung liegen. So gibt es ab 2012 nur noch eine Mitgliedsförderung für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Es diesem Grund sollte der Förderverein verstärkt auch Schüler und Schülerinnen werben.

Der Vorstand besprach auch Anträge an die Gemeinde zur Förderung von Veranstaltungen, die der Förderverein organisiert oder mitfinanziert.

In 2012 sind dies:

- Am 20. Juli die Abschlussveranstaltung und Zeugnisübergabe der Klassen 9H und 10 mit einem finanziellen Aufwand durch den Förderverein .

- Am 13. Juli die Veranstaltung zum Schuljahresabschluss mit Auszeichnung der besten Schüler der Klassen 5 bis 9 für gute schulische und außerunterrichtliche Leistungen mit einem finanziellen Aufwand.

- Im September – „Tag der offen Tür in der Regelschule“ und Berufemarkt in Zusammenarbeit des Fördervereins mit dem Gewerbeverein. Entstehende Kosten .

- Zwischen 15. und 22. November – Schüleraustausch mit Schülern der polnischen Partner Schule Gjmnazjum Kamienica in der Europäischen Jugendbegegnungsstätte in Weimar, aus der Regelschule Wutha-Farnroda werden ca. 15 Schüler und Schülerinnen teilnehmen.


Wartburg-Sparkasse unterstützt Förderverein

Mit Erlösen aus dem PS-Lossparen unterstützt die Wartburg-Sparkasse auch in diesem Jahr 35 Vereine und Einrichtungen im Geschäftsbereich. Auch der Förderverein der Regelschule Wutha-Farnroda wurde mit einer finanzellen Unterstützung bedacht. Wir bedanken uns im Namen der Schüler und Schülerinnen für die Unterstützuzng, denn sind die Nutznießer.



Protokoll Vorstandssitzung vom 10.Novewmber 2011

Der vom Gewerbeverein der Gemeinde Wutha-Farnroda gemeinsam organisierte und durchgeführte Berufemarkt zusammen mit dem Tag der Offenen Tür in der Regelschule Wutha-Farnroda war von der Anzahl der sich präsentierenden Betriebe und der Besucher sehr erfolg reich.

Der Förderverein war wieder mit einem Stand am Eingangsbereich der Schule vertreten und konnte so gut auf sich aufmerksam machen und auch einige neue Mitglieder gewinnen.


Der Vorstand beschließt die Klassenfahrt der Klasse 9 und 10 am 1.11.2011 nach Buchenwald  zu bezuschussen.



Protokoll Vorstandssitzung vom 08.September 2011

In der Vorstandssitzung wurde über die Vorbereitung des „Tags der offenen Tür“ und den „Berufemarkt“ am 24. September beraten an der Regelschule beraten.

Ein weiterer Beratungspunkt war die Schwerpunktsetzung des Fördervereins für das Schuljahr 2011/12. Hier werden die weitere Sanierung der Schule und des Schulhofes und die bessere Einbeziehung der Eltern als Hauptanliegen gesehen.



Protokoll Vorstandssitzung vom 23.Juni 2011

In der Vorstandssitzung wurde über die am 30.Mai 2011 abgeschlossene Kooperationsvereinbarung zwischen der Regelschule Wutha-Farnroda und dem Gjmnazjum der polnischen Partnergemeinde Kamienica gesprochen.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Auszeichnungen durch den Förderverein zum Schuljahresabschluss 2010/11.

Auch in diesem Jahr sollen der beste Realschul- und Qualifzierende Hauptschulabschluss prämiert werden. Außerdem sollen sowohl sehr gute schulische Leitungen, als auch das besondere Engagement einzelner Schüler über den Unterricht hinaus in den einzelnen Klassenstufe durch den Förderverein anerkannt werden. Insgesamt wurden über 300 Euro hierfür aufgewendet. (Sieh unter: Pressemitteilungen – “Schuljahresabschluss …” und – “Feierliche Zeugnisübergabe ..”)

Weiterhin beschloss der Vorstand die Anschaffung eines “Gasentwicklers nach Kipping” für ca. 177 Euro, die Anschaffung eines Vogelskelett für ca. 188 Euro und eines Informationskasten zum Aushang der Schulrekorde im Sport für ca. 387 Euro.




Protokoll     2. Mitgliederversammlung

Am: 12. Mai 2011

Ort: Regelschule, Am Rotberg 33,    Wutha-Farnroda

Uhrzeit: 19 Uhr

Anwesenheit:     12 Mitglieder

TOP 1:  Begrüßung

Die Anwesenden wurden durch den Vereinsvorsitzenden Herrn Kranz begrüßt.

Der Bürgermeister Herr Gieß hatte durch die gleichzeitig stattfindende Anliegerversammlung zum Ausbau der Rehberg-Siedlung ein späteres Kommen angekündigt.

Es wurde die satzungsgemäße Einladung  durch den Vorsitzenden festgestellt.

Die Tagesordnung wurde bestätigt.


TOP 2: Bericht des Vorstandes

Der Vorsitzende Herr Kranz gab im Namen des Vorstandes folgenden Bericht zur Arbeit des Vereins und Vorstandes für den Zeitraum Februar 2010 bis Mai 2011 ab.

Seit der Vereinsgründung am  22.10.2009 kann der Verein auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Zurzeit hat der Verein 29 Mitglieder.

Die letzte Mitgliederversammlung fand am 25.02.2010 statt.

Seit dem wurden 7 Vorstandssitzungen durchgeführt. Die Protokolle liegen vor.

Der Verein engagierte sich mit Aktivitäten zu verschiedenen Anlässen.

So z.B. wurden bei der  Zeugnisausgabe 18. Juni 2010 vom Förderverein die Schüler und Schülerinnen der Klassen 9H und 10 mit den besten  Abschlüssen und für Engagement außerhalb des Unterrichts ausgezeichnet.

Am letzten Schultag, dem  23. Juni 2010 wurden acht Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 9 für sehr gute schulische Leistungen  und sechs Schüler und Schülerinnen für Engagement außerhalb des Unterrichts durch den Verein ausgezeichnet.

Am Tag der offenen Tür  und Berufemarkt am  25.09.2010 war der Verein mit einem eigenen Stand präsent. In diesem Jahr möchte der Förderverein zusammen mit der Schulleitung und dem Gewerbeverein den Berufemarkt organisieren und durchführen. Dazu gab es schon einen ersten Kontakt mit dem Gewerbevereinvorsitzenden Herrn Halbey gab es schon dazu.

Der Vorsitzende richtete gemeinsam mit der amtierenden Schuldirektorin Frau Heilwagen ein Schreiben des Vereins (vom 16.12.2010) an  96 Betriebe und Gewerbetreibende der  Gemeinde mit der Bitte um Unterstützung für die Schule und den Förderverein.

Leider hatte das Schreiben nur eine relativ geringe Wirkung.

Durch den Verein wurde ein Antrag an die Wartburg- Sparkasse zur  Förderung im Rahmen des PS-Los-Ertrages mit erfolg gestellt.

Ein Antrag an Gemeinde zur Vereisförderung entsprechend Satzung der Gemeinde erfolgte ebenfalls.

Durch den Verein wurden Pressemitteilungen zu den wichtigsten Terminen und Aktivitäten herausgegeben:  -z. B.  zur Zeugnisübergabe und zum Schuljahresabschluss.

Entsprechend den Vorstandsbeschlüssen erfolgte die finanzielle Unterstützung von Vorhaben der Schulklassen mit Bildungscharakter nach Antrag.

Dies waren:    -Fahrten der Klassen 6a, und 7 im Mai 2010 zur Synagoge in Erfurt (120 €)

-Klasse 10 Exkursion nach Buchenwald Sept. 2010  (40 €)

-Englandfahrt April 2011  ca. 50 €

Der Verein finanziert den  Internetauftritt der Regelschule. Der Verein ist auf der neuen Web-Seite der Schule vertreten.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Sponsoren und Geldgebern und nannte besonders:

-          Gemeinde Wutha-Farnroda

-     Firma Petkus Technologie GmbH

-     Gärtnerei Richter

-     Warturg-Sparkasse

Natürlich gibt es noch vieles zu tun….

Kulturellen Aktivitäten in der Regelschule erweitern

Baulicher Zustand an, im und um die Schule

Bessere Verknüpfung von Schule und gemeindlichemUmfeld

(   Betriebe, Ortsgeschichte und aktuelle Vorhaben in der Gemeinde

- Besuch einer Gemeinderatssitzung durch Klassen oder  Schüler

Aber wenn wir schon alles erreicht hätten wäre der Förderverein ja überflüssig.

Der Vorsitzende, Herr Kranz  bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für ihre gute und aktive Arbeit und bei der Schulleitung für die gute Zusammenarbeit.

TOP 3. Bericht der Kassiererin

Die Kassiererin Frau Büchner erläuterte in ihrem Kassenbericht die finanzielle Entwicklung des Vereins seit seiner Gründung.

Das Konto des Fördervereins wurde am 02. Februar 2010 bei der Wartburg-Sparkasse, Filiale Wutha-Farnroda eröffnet.

Auf Grund der Gemeinnützigkeit des Vereins erhebt die Wartburg-Sparkasse keine Kontoführungsgebühren.

Das Jahr 2010 konnte positiv abgeschlossen werden.

Die Einnahmen auf dem Bankkonto betrugen 2.002,74 Euro und die Ausgaben 1.490,51 Euro.

der Bankendbestand  betrug damit zum 31.12.2010     512,23 Euro.

In der Barkasse befanden sich 136,08 Euro.

Damit ergab sich .zum 31.Dezember 2010  ein Geldbestand von 648,31 Euro.

Im 2011 betrugen die Bankeinnahmen bisher 2.875,00 Euro und die Ausgaben 228,92 Euro. Die Barkasse verzeichnet bisher im Jahr 2011 keine Geldbewegungen.

Damit beträgt der Kontostand bei der Wartburg-Sparkasse zum 11.05.2011   3.158,87 Euro und die Barkasse 136,08 Euro.

Der gesamt Geldbestand des Vereins beträgt zum 11.Mai 2011      3.294,95 Euro

Auf die wichtigsten Ein- und Ausgaben im Sinne des Vereins hat ist der Vorsitzen de Herr Kranz schon in seinem Bericht eingegangen.

Ich möchte an dieser Stelle jedoch noch einmal unsere wichtigsten Sponsoren nennen:

Dies waren im zurückliegenden Zeitraum 2010 / 2011 die Petkus Technologie GmbH, die Wartburg-Sparkasse, die Thüringer Waidmüller GmbH , die AOK und die Gärtnerei Richter.

Außerdem wurden 500 Euro als Preisgeld von der Wirtschaftsinitiative Westthüringen eingenommen und 300 Euro von der E.on als Spende zur Anschaffung eines Energiekoffers.

Allen Sponsoren meinen herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung des Vereins

TOP 4. Diskussion zu den Berichten

In der Diskussion sprachen die amtierende Schulleiterin Frau Heilwagen und der Schulleiter Herr Koch zur Arbeit des Vereins und einigen noch zu lösenden Schwierigkeiten.

TOP 5. Entlastung des Vorstandes

Durch die Versammlung erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

In Bezug auf die Finanzen des Vereins erfolgte die Entlastung unter dem Vorbehalt der noch zu erfolgende Kassenprüfung (konnte bisher nicht erfolgen, da es bisher keine Kassenprüfer gab).

Die amtierende Direktorin Frau Heilwagen bedankte sich nach der Entlastung bei allen Vorstandmitgliedern für ihre gute Arbeit und übereichte Frau Büchner und Herrn Kranz einen Blumenstrauß.












































Vorstand zur Mitgliederversammlung 2011

Mitgliederversammlung 2011












































TOP 6. Wahlen

Frau Carmen Umlauf und Frau Eleonore Rudolph wurden durch die Versammlung einstimmig für die Wahlkommission gewählt.

TOP 6.1. Wahl des Vorstandes

In der letzten Vorstandssitzung am 05. Mai erklärten sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder bereit im Rahmen ihrer bisherigen Funktion im Vorstand auch weiter zu arbeiten.

Es gab keine weiteren Vorschläge.

Für  den Vorstand gab es folgende Vorschläge:

-         Michaela Börner

-         Susanne Büchner

-         Heike Heilwagen

-         Sandra Mauermann

-         Antje Neidhold

-         Bernd Keiderling

-         Ernst Kranz

Die Wahl wurde im Block, offen, durch Abgabe des Handzeichens durchgeführt.

Abstimmung:

Die Vorgeschlagenen wurden einstimmig durch die Versammlung gewählt.

Die Gewählten nahmen die Wahl an.

TOP 6.2. Wahl der  Kassenprüfer

Entsprechen Satzung muss der Verein zwei Kassenprüfer haben, die bisher noch fehlten.

Als Kassenprüfer waren Frau Gabi Lohmann und Frau Ines Göllner vorgeschlagen.

Es gab keine weiteren Vorschläge.

Die Wahl wurde im Block, offen, durch Abgabe des Handzeichens durchgeführt.

Abstimmung:

Die Vorgeschlagenen wurden einstimmig durch die Versammlung gewählt.

Die Gewählten waren nicht anwesend, hatten aber im Vorfeld ihre Bereitschaft zur Annahme abgegeben.

TOP 7. Entscheidung über eingereichte Anträge

Es gab nur einen Antrag zur Mitgliederversammlung.

Entsprechend Satzung §8 müssen Ausgaben, deren Betrag über 1500 Euro liegen von der Mitgliederversammlung beschlossen werden.

Ein Teil des Geldes der Spende der Petkus Technologie GmbH soll für die Anschaffung einer Tischtennisplatte für den Schulhof verwendet werden.

Beschluss  MV 1/2011:

Die Mitglieder Versammlung beschließt 1.600 Euro für den Kauf und die Aufstellung einer Tischtennisplatte auf dem Schulhof der Regelschule zu verwenden.

Abstimmung:   Einstimmig für den Antrag

TOP 8. Baulicher Zustand der Schule

In mehreren Vorstandsitzungen waren der schlechte bauliche Zustand des Schulgebäudes, des Schulhofes und der Sportanlagen Thema der Beratung.

Frau Heilwagen sprach einige konkrete Mängel  an. Dies betrifft vor allem einige defekte Fenster, zu kleine Heizkörper in einigen Räumen, defekte Treppenanlagen im Außenbereich und Renovierungsbedarf in einigen Klassenräumen.

Insgesamt steht die Schule inzwischen als „Graue Maus“ im Wohngebiet zwischen weitgehend sanierten und renovierten Gebäuden.

Bemängelt wurde auch noch einmal die fehlerhaften Aussagen im Sport- und Spielstättenrahmenplan des Wartburgkreises 2010 – 2020. Die betrifft den Zustand der Sportanlagen der Regelschule als auch der Grundschule in  Wutha-Farnroda. An beiden Schulen sind die Anlagen im Außenbereich nicht nutzbar.

TOP 9. Sonstige

Durch den Vereinsvorsitzen Herrn Kranz und die amtierende Schulleiterin Frau Heilwagen wurde die anstehenden Auszeichnungen zum Schuljahresende angesprochen.

Dabei sollten rechtzeitig die Vorschläge durch die Klassenlehrer erfolgen, aber auch die Schüler selber noch einmal aufgefordert werden, Vorschläge zu machen.


Ernst Kranz                                                                            Wutha-Farnroda,  17. Mai 2011

Vorsitzender


Vorstandssitzung am 05. Mai 2011

* In der Vorstandssitzung wurde über den Ablauf der Mitgliederversammlung am 12. Mai 2011 gesprochen.

* Ein weiterer Punkt waren die zur Mitgliederversammlung anstehenden Wahlen. Alle Vorstandsmitglieder erklärten ihre Bereitschaft auch weiterhin im Vorstand mitzuarbeiten.

* Der Vorstand bedankt sich sehr herzlich für die erhaltenen finanziellen Unterstützungen von der Firma „Petkus Technologie” und der Gärtnerei Richter.

* Durch die Kassiererin Frau Büchner wurden die Unterlagen zur weiteren Beantragung der Gemeinnützigkeit des Vereins vorbereitet.

* Es wird vorgeschlagen den Berufemarkt zum Tag der offenen Tür gemeinsam vom Förderverein und Gewerbeverein durchführen zu lassen.

* Der  Vorstand beschloss die Übernahme der Kopierkosten in der Regelschule bis zum Schuljahresende bis max. 100 Euro.


Vorstandssitzung  am 31. März 2011

*  In der Vorstandssitzung  am 31. März 2011 war die Vorbereitung der Jahresmitgliederversammlung  am 12. Mai wichtigster Tagesordnungspunkt.

*  Der Vorstand bestätigte den Abschluss des Wartungsvertrages für die Web-Seite des Regelschule und übernimmt die Finanzierung.


Vorstandssitzung am 17. Februar 2011

*   Diskussion zum “Sport- und Spielstättenrahmenleitplan

Wartburgkreis 2010 – 2020″. Die im Rahmenplan ausgewiesenen drei Übungs-

einheiten für Sportfreiflächen in der Grundschule Wutha-Farnroda sind

nicht vorhanden und die eine freiflächen Übungseinheit in der Regelschule befindet

sich in sehr schlechtem Zustand.

Der Förderverein schlägt vor, an der Grundschule neue ausreichende Sportfreiflächen

für Grund- und Regelschule zu schaffen. Dies ist die effektivste Nutzungs- und Kostenvariante.


*  Der Förderverein beschloss die finanzielle Unterstützung der Englandfahrt

im April 2011 mit drei Euro je Schüler.


* Der Förderverein schließt den Wartungsvertrag zur WEB-Seite der Regelschule ab

und übernimmt die Kosten.